• Begib dich auf eine Jagd nach gefährlichen Kreaturen
  • Wähle aus einem großen Arsenal modernster Waffen
  • Nutze die Möglichkeit der Verwandlung in einen Werwolf
  • Bestehe in verschiedenen Spielmodi in unterschiedlichen Bereichskarten

Die Geschichte von Wolf Team

Die Mutation

Es sind einige Jahre ins Land gezogen, als eine genetische Mutation, die die Menschen in wolfsähnliche Wesen verwandelte, gefunden wurde. Es wird berichtet es seien schon mehrere hundert Menschen betroffen, doch gibt es keine genauen Zahlen wie viele es tatsächlich sind. Es bleibt ein ungelöstes Rätsel ob die Mutationen eine natürliche Veränderung ist oder ob sie eventuell auf Geheimexperimente zurückzuführen sind.

Augenzeugenberichten zufolge, findet die Mutation zumeist nachts statt in der die Mutanten durch die Straßen streifen, auf der Suche nach Nahrung. Nur wenige Menschen wurden angegriffen, vermutlich hatten die Opfer versucht die Mutanten anzugreifen. Doch gab es von ihnen kaum eine Spur, da sie meist in der Erde verscharrt wurden und nichts als eine Blutlache hinterließen.

In Zeitungsberichten werden die Mutanten als Wölfe oder Bären beschrieben, doch waren sie sich nur in einem Punkt einig, die Kreaturen konnten einen langen Zeitraum auf ihren Hinterbeinen laufen. Man versuchte einige der Kreaturen zu fangen, doch endete dies meist in Massakern. Als sich die Regierung des Problems annahm, wurden die Schäden in den Städten schon auf eine halbe Million Dollar geschätzt. In Städten in denen von Kreatur Problemen berichtet wurde, kam es zum Einsatz des Militärs, was die Übergriffe abrupt enden ließ. Gerüchten nach, ist es der Regierung gelungen einige Kreaturen zu fangen und in geheimen Laboratorien zu untersuchen. Ein Jahr später setzte die Regierung das Wolf Team ein.

Die Gefangennahme

Die Regierung dementierte nach der Übernahme des Problems mit den Mutanten jegliche Beweise und Aufzeichnungen. Sie ließen durch Soldaten riesige Fallen errichten, um die Kreaturen lebendig zu fangen. Sofort nach der Gefangennahme wurden sie betäubt und zu einem geheimen Standort gebracht.

Da die Regierung sämtliche Details über die Kreaturen unter Verschluss hielt, gab es keinerlei Informationen. Lediglich einige Akten, die in einem stillgelegten Militärkomplex aufgefunden wurden, bestätigen die Existenz der Mutanten.

Doch gab es Beobachtungen, das einigen Geschöpfen der menschliche Verstand geblieben ist, diese gingen koordiniert und in Gruppen vor. Auch konnten sie ihre menschliche Stimme nutzen, um sich zu verständigen. In einigen verheerenden Fällen, waren die Kreaturen in der Lage, ihre Wolfsgestalt oder ihre menschliche Gestalt nach Belieben anzunehmen. Diese Mutanten wurden als besondere Bedrohung eingestuft, da sie in ihrer menschlichen Gestalt die militärischen Einheiten infiltrieren konnten und sich noch heute in der zivilen Bevölkerung verstecken.

Das Experiment

Man sagt, während globalen militärischen Einsätzen wurden „Wölfe“ gefangen und in unterirdischen Lagern eingefroren. So konnte man sie zu Test heranziehen. Die Kreaturen die ihre Gestalt wechseln konnten, steckte man direkt in Isolationszellen und untersuchte sie genauer. Die „Wölfe“ ohne diese Fähigkeit starben zumeist, wenn man an ihnen Tests wie bei Laborratten durchführte.

Man stellte fest das ein genetischer Defekt in der menschlichen DNA die Verwandlungen hervorruft. Es wurde herausgefunden, dass es sich in 99% der Fällen um männliche Kreaturen handelte. Daraufhin untersuchten Wissenschaftler das X-Chromosom der Mutanten genauer und stellten fest, dass die Mutation meistens bei männlichen Kreaturen auftritt, da sie nur Ein Chromosom haben, im Gegensatz zu weiblichen die zwei besitzen. Die Störung des X-Chromosoms, so stellten die Wissenschaftler fest, wurde beeinflusst durch, Raserei, Zunahme von Adrenalin, Erwiderung auf Drohung oder erkannter Gefahr.

Wissenschaftlern gelang es, mit Hilfe der gefangen genommenen Geschöpfe einen „Impfstoff“ zu entwickeln. Ein internationales Kontingent aus Wissenschaftlern, welches den Namen „Paien“ erhielt, wurde damit beauftragt das Gegenmittel „Epoxyn“ gegen die Krankheit „Wolf Syndrom“ herzustellen. Epoxyn konnte die Verwandlung völlig stoppen, doch wurde durch die „Paien“ auch ein „Anti-Epoxyn“ hergestellt, das zu einem hohen Preis an das Militär verkauft wurde. Mehr wurde über diesen Prozess nicht bekannt, nur traten später „experimentelle Subjekte“ an die Öffentlichkeit. Ein geheimes, militärisches Sonderkommando, das als Wolf Team bekannt wurde!

Deine Spielerform

Du hast zwei Formen zur Auswahl, in der du Kämpfen kannst. In einigen Spielmodi hast du sogar die Möglichkeit zwischen Werwolf und Mensch hin- und herzuwechseln.

Werwolf

  • Können Wände erklimmen und entlanglaufen.
  • Hohe Laufgeschwindigkeit
  • Erlangen sehr hohe Nahkampfschäden
  • Erhöhte Lebenspunkte
  • In fortgeschrittenen Wolfsformen haben sie Extrafertigkeiten

An ungeschützten Stellen sind Werwölfe verwundbar und werden durch Betäubungswaffen verlangsamt. Fernkampfattacken können sie leider nicht ausführen.

Mensch

  • Können Waffen benutzen
  • Können Fernkampfattacken ausführen
  • Haben die Möglichkeit Wölfe durch Betäubungswaffen zu verlangsamen
  • Sind in jeder Spielmodi Verfügbar

Die einzigen Nachteile der Menschen sind, eine langsamere Laufgeschwindigkeit und sie sind im Nahkampf verletzlich.

Klicke auf Jetzt Spielen und begib dich als Mensch oder Werwolf im MMO Shooter auf die Jagd nach gefährlichen Kreaturen.

Wolf Team

Kategorie: Shooter

Spieltyp: Online Game

Altersbegrenzung: USK 16

Herausgeber: aeria Games GmbH